Tag der offenen Tür, am 21.03.2015

Tag der offenen Musikschule Burgkirchen ein großer Erfolg

 

Am Samstag den 21. März 2015 war es wieder soweit, die Musikschule Burgkirchen öffnete von 10-14h ihre Türen, um Interessierten, sowohl Kindern als auch Erwachsenen einen Einblick zu gewähren.
Die Musikschule Burgkirchen ist eine öffentliche Musikschule, in der die Qualität des Unterrichts durch die Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen gewährleistet und gesichert ist. Eine musikalische Ausbildung fördert die Entwicklung eines jungen Menschen auf allen Ebenen. Aber auch Erwachsene jeden Alters haben die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, gerade hier zeigt sich in den letzten zwei Jahren ein zunehmendes Interesse – wie z.B. beim Ensemble Spätlese.
Musikschulleiter Christian Lechner eröffnete um 10h den Tag der offenen Tür und begrüßte erfreut die vielen Gäste und Interessierten, die bereits von Anbeginn einströmten. Im Großen und Kleinen Saal, im Foyer und im Seminarraum Salzach des Bürgerzentrums, wechselten sich musikalische Präsentationen ab.
Die Beratung und Informationen der Lehrer über das reichhaltige Unterrichtsangebot und die Instrumente, wie Musikalische Früherziehung (ab 4J.), Kinderchor / Singwerkstatt / Tanz / Ballett; Tasteninstrumente: Klavier, Keyboard, Akkordeon, Diatonische; Streichinstrumente: Violine, Cello; Zupfinstrumente: Gitarre, E-Bass, Harfe, Hackbrett; Holzblasinstrumente: Blockflöte, Querflöte, Saxofon, Klarinette; Blechblasinstrumente: Trompete, Posaune, Tenorhorn, Tuba, Waldhorn; Schlaginstrumente: Drumset; Ensembles/Orchester für: Streicher, Gitarre, Blechbläser, Schlagwerk, Volksmusik; wurde mit großem Interesse in Anspruch genommen.
Das Ensemble Spätlese, deren erwachsene Mitglieder erst seit zwei Jahren mit großem Erfolg zusammen musizieren, eröffneten das Vortragsprogramm.
Neben den Schülern der Musikalischen Früherziehung und Singwerkstatt, der gemischten Ensembles, präsentierten sich in den Räumen auch Schüler auf Harfe, Hackbrett, Gitarre, Klavier, Violine und Cello, sowie Blockflöte, Querflöte, Saxofon, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Posaune, Tenorhorn, Tuba, Waldhorn und Schlagwerk.
Sehr erfreulich zu erkennen waren und sind die zunehmenden Fortschritte der Schüler und Schülerinnen, nicht zuletzt wegen der langen Zugehörigkeit an der Musikschule Burgkirchen und des großen Fleißes der Schüler.
 
Die Hackbrett-Lehrerin Ulrike Wenicker-Kuhn kündigte die Schülerinnen Maria Gindl (Hackbrett) und Elisabeth Gindl (Harfe / Lehrerin Heidi Aigner) mit einer erfreulichen Mitteilung und einem Teil des anspruchsvollen Wettbewerbsprogramms „Jugend musiziert“ an.
Sie hatten am Samstag, 07. Februar, bei diesem Wettbewerb solo mit jeweils einem 1. Preis abgeschlossen, Maria Gindl (Hackbrett) in der Altersgruppe Ib mit einer Höchstpunktzahl von
25 Punkten und Elisabeth Gindl (Harfe) mit 23 Punkten.

Tanzlehrerin Ursula Mayer und ihre Schülerinnen präsentierten mit „Mecanic“ in grünen Ganzkörpertrikots, wie von einem fernen Planeten, ihren Auftritt.
Als neues Unterrichtsfach stellte Ursula Mayer mit zwei Schülerinnen aus Mühldorf in ihren Tütü‘s das Fach Ballett vor.

Christiane Haslbeck präsentierte, ebenfalls mit ihren Schülern aus Mühldorf, einen grünen Mini-Bass - den es auch in weiteren Farben, z.B. in rot gibt - so Christiane Haslbeck, sowie den Kontrabass und informierte ausführlich über diese Instrumente.
Beide Instrumente werden bei Interesse in das Unterrichtsangebot der Musikschule Burgkirchen aufgenommen.
Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und melden Sie sich an.

Sachiko Matsunaga und ihr Waldhorn-Brass-Ensemble beschlossen vor den St. Pius-Jupis den Tag eindrucksvoll mit gänsehauterzeugender Musik im Großen Saal.
Die Jupis der Burgkirchner St. Pius-Bläser beendeten dann letztendlich auf der großen Bühne mit großem Können das Programm.

Die vier Stunden der offenen Türen waren sehr kurzweilig, nicht zuletzt wegen der reichhaltigen Präsentationen, und den vielfältigen Angeboten der Musikschule und deren Partnern - Musikhaus Wimmer und Klavierbau Hofinger.
Die Kombination aus musikalischen und leiblichen Genüssen vom Restaurant ‚El Mexicano‘, das durchgängig für Speisen und Getränke sorgte, ließen eine sehr entspannte und harmonische Atmosphäre aufkommen.

Insgesamt war es einmal mehr ein sehr interessanter, informativer und reichhaltiger
Tag der offenen Tür 2015.

Informationen und Anmeldung im Sekretariat der Musikschule: Tel. 08679/309-85;
Mo./Do./Fr. von 09-12h und Di./Mi. von 13-17:30h.
Auch Anmeldungen für das kommende Schuljahr werden gerne ab sofort entgegengenommen.

 

Zurück

Aktuelles